Ayurvedische Massagen

Mit warmem Öl und fließenden Bewegungen auf Reisen entlang der Körperstrukturen

Genießen Sie in einer ruhigen und friedvollen Atmosphäre die Kunst der Ayurvedischen-Massagen nach alter indischer Tradition. Sie wirken wohltuend und ausgleichend und können bei vielen nervösen Störungen und Stress bedingten Beschwerden unterstützen, die eigene innere Mitte wieder zu finden.

Versinken Sie in Ruhe und sanfter Wahrnehmung und erfahren Sie über achtsame Berührung tiefe Nähe zu sich selbst. Die Massage folgt den energetischen Leitbahnen Ihres Körpers und fördert auf physischer, seelischer und geistiger Ebene Regeneration, Wohlgefühl und Entspannung.

0
  • Abhyanga - Die Königin der Ölmassagen: 

    Der feine Abhyanga-Ablauf regt durch das fließend-rhytmische Streichen und Kreisen von Kopf bis Fuß  die Entschlackung des Körpers und das Auflösen von emotionalen Blockaden an.

     

  • Pristhabhyanga - Ayurveda für den Rücken: 

    Bei der Pristhabhyanga-Massage wird der Rücken mit Seidenhandschuhen vorbereitet und anschließend mit ayurvedischen Kräuterstempeln massiert.

     

  • Marma-Massage - Die ayurvedische Vitalpunktmassage:

    Die Marma-Massage ist eine tiefgehende Druckpunktmassage für den verspannten Körper, eingebettet in eine Abhyanga-Ölmassage, bei der abwechselnd gleichmäßige Streichungen und konzentrierte Drucktechniken, auf und um die Marmas herum, durchgeführt werden. Die Marma-Punkte sind in der Ayurveda sensible Vitalpunkte, die auf den Energiebahnen des Körpers liegen und das Zentrum des Lebens und der Hauptsitz der drei Bioenergien Vata, Pitta und Kapha darstellen.

    Die Marma-Massage löst Energie-Blockaden und kann dadurch zur Linderung gesundheitlicher Problematiken wie Magen-Darm-Störungen, nervösen Herzbeschwerden und Kopf- und Rückenschmerzen beitragen.

     

  • Ayurvedische Schwangerschafts-Massage - Die zwei-Seelen-berührende Massage:

    Im Ayurveda werden die schwangere Frau und ihr ungeborenes Kind intensiv umsorgt. Die ayurvedische Schwangerschaftsmassage ist eine besondere Erfahrung. Sanft und behutsam durchgeführt, wirkt sie sich körperlich und emotional positiv auf den gesamten Körper aus. Sie kann Spannungen in den Gelenken und in der Muskulatur vermindern, die Muskeln als Vorbereitung auf die Arbeit während der Entbindung stärken und die Elastizität der Haut fördern. Auch das Ungeborene wird durch die ausstreichenden Berührungen positiv angesprochen.

    Die ayurvedische Schwangerschaftsmassage kann mit Beginn des 4. Monats und über die Geburt hinaus gegeben werden, sofern die Frau keine außergewöhnlichen Beschwerden hat. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich Rücksprache mit ihrer Hebamme und ihrem Arzt zu halten.

     

  • Garshan - Die ayurvedische Seidenhandschuh-Massage:

    Die traditionelle ayurvedische Garshan-Massage fördert die Durchblutung der Haut und baut Schlacken aus dem Gewebe ab. Der gesamte Stoffwechsel wird stimuliert. Die Haut wird mit den Rohseidenhandschuhen sanft poliert und elektrostatische Aufladung wird ausgeglichen. Ganz natürlich stellt sich so eine angenehme Entspannung und bei regelmäßiger Behandlung ein verfeinertes Hautbild ein. Durch das sanfte Beseitigen der Hautschüppchen ist die Haut jetzt besonders aufnahmefähig für pflegende Öle.

0
1. Akkordeon

Preise:

  • 70 Minuten: 90€

  • 100 Minuten: 120€

  • 120 Minuten: 150€

0
1